DESIGNER

Die Zusammenarbeit ist die Essenz der Kreation. RAK Ceramics arbeitet mit renomierten Designers zusammen, um Badebereiche zu schaffen, die Ihre Vorstellungskraft anregen. Als Antwort auf einen Mark, der, aus der Sicht des Designs, immer anspruchsvoller ist und sich stets weiterentwickelt, manifestiert sich diese Zusammenarbeit in stets ästhetischeren und funktionelleren Lösungen, die die neuesten Trends und die fortschrittlichste Innovation resümieren. RAK Ceramics gibt den Ideen der Designer eine Form und schafft hochqualitative Produkte, die den Kunden immer mehr Vorstellungsfreiheit geben.

 

 

Patrick Norguet

Patrick Norguet is an essential figure on the international design scene.
After completing his design studies at the ESDI, Patrick Norguet was commissioned to design the display windows of two major players in the luxury industry: Yves Saint-Laurent and Louis Vuitton. From these experiences, he gained an un- derstanding of brand identity and the way of showcasing it. Designing Renault ‘s event stands helped him to hone and apply his synthesis skills to ephemeral architectures.
In 2000, his Rainbow Chair, noticed and produced by Giulio Cappellini, gave him visibility that quickly spread thanks to the international media. He then opened his studio in Paris. His early furniture collections for Bernhardt, Artifort, Offect, Capdell or the French companies Alki and Tolix validated and established his presence at international shows. In 2010, designing one McDonald’s restaurant in France gradually led to a collaboration with McDonald’s Global. Patrick Norguet has become an emblematic figure of French design.
Alias, Arflex, Artemide, Cassina, Emu, Ethimo, Glass Italia, Kristalia, Lea Ceramica, Pedrali, de Padova, and Tacchini quickly recognized his talent and authority and fully involved him in the production process and strives to create long-lasting collections. Drawing inspiration from everything that surrounds him, Patrick Norguet does not follow trends but seeks to give shape to products whose relevance and modernity would withstand the test of time: “A well-designed object, an object created through generous collaboration is time- less.”


Giuseppe Maurizio Scutellà

Giuseppe Maurizio Scutella wurde in Alcamo, Sizilien, geboren. Seine Zusammenarbeit mit Rak-Ceramics fängt mir Rak-Cloud an, ein Projekt, das dem kreativen Denken des italienischen Designers folgt und sich perfekt mit seinen anderen weltweit bekannten Projekten vereint – wie die Lampensammlung „Pirce“ by Artemide (Good_design 2008, Red Dot Award 2009m IFF Design Award 2010), und die Kristall-und Keramiktische „Metropolis“ by Tonelli Design.

„Ich trete gerne in Dialog mit der Seele eines jeden meiner Projekte, entdecke dabei seine Geschichte, und decke die geheimsten Nuancen seines Charakters auf, wobei ich seine Natur respektiere und seine Sprachen erfasse. Meine Art mich seinem magischen Wesen zu nähern besteht darin, sein Interpret zu werden.“


Daniel Debiasi and Federico Sandri

Daniel Debiasi und Federico Sandri haben ihr Atelier 2010 gegründet und operieren in verschiedenen Designbereichen: vom Gegenstand zum Raum. Die Versuche und die Beziehungen zwischen der industriellen und der handwerklichen Produktion bilden die Grundlage ihres klarsichtigen Denkens, das sie dazu bringt, die Gegenstände als Teil eines größeren Rahmens zu betrachten. Daniel und Federico haben mit einigen der bedeutendsten italienischen und internationalen Marken zusammengearbeitet, wie Antoniolupi, Lema, Ligne Roset, Normann Copenhagen, Offecct, Rosenthal, Stelton, Villeroy & Boch. Ihre Arbeiten haben internationale Preise erhalten und sind in verschiedenen Veröffentlichungen in der ganzen Welt erschienen. Neben ihrer Berufsausübung geben sie Lesungen und Seminare an verschiedenen Instituten, wie IUAV Venedig und die Polytechnik in Mailand. Neben RAK Ceramics präsentieren Daniel Debiasi und Federico Sandri zum ersten Mal und exklusiv das neue Projekt RAK-Variant (2019).